Innenarchitektur & Szenografie


Seit 2012 wirkt Bravo Ricky in den Bereichen Innenarchitektur, Szenografie und Installation. Dabei suchen wir die Symbiose von Ausdruck, Form und Inhalt im Rahmen eines Raumes. Im Gleichtakt schlagen unsere Herzen dabei für das Schöne, Funktionale und Unerwartete.
Von der Raum - und Stilkonzeption, über Detailplanung und Budgetierung, Ausstattungsrecherche und Einkauf, bis hin zur Bauleitung und Umsetzung begleiten wir vielfältige Raumvorhaben. Unsere Raumnutzungskonzepte entwerfen und realisieren wir für Privatpersonen, Unternehmen und kulturelle Institutionen.

Bravo Ricky GmbH
Rebgasse 9
CH - 4058 Basel
info@bravoricky.com
+41 61 691 04 69

Facebook

Bravo Ricky Team:

  • Sandra Lichtenstern
  • Sabine Fischer
  • Thomas Keller

  • Elia Bianchi
  • Lea Leuenberger
  • Tobias Grossen

Projektliste:

    2019

    2018

    2017

    2016

    2015

    2014

    2013

    2012

    2011

    2010

    68-88-18. Freiraum in Basel. Filme und Videos, Basel


    Urbane Nischen, jugendliche Revolten, politische Provokationen, künstlerisches Schaffen: Die Videoausstellung «68–88–18. Freiraum in Basel» zeigt, wie alternative Orte seit den Sechzigerjahren das Leben im Grossraum Basel bis heute prägen. Anhand öffentlicher und privater Filme und Videos macht sie die Entstehung solcher Orte und ihre Stimmungen lebendig: Kulturhaus Palazzo, Alte Stadtgärtnerei, Schlotterbeck, Nt oder Hafenareal verkörpern die Sehnsucht nach Freiheit und einer selbstbestimmten Zukunft unterschiedlich. Was kann Freiraum alles sein? Dieser Frage geht die Ausstellung nach.

    Auf diesen umfangreichen Austellungsinhalt mit wiederum kleinem Baubudget reagiert das Szenografiekonzept mit  Transportkisten aus rohem Sprerrholz, welche je nach Dimension als Infodesk, Bartresen, Garderobe oder Beamerstele fungieren. Der 850m2 grosse Raum dient sonst einer grossen Kunstmesse als Ausstellungsort; das vorherrschende Wirrwarr aus weissen Stellwänden wird als Raumstruktur übernommen und in Kombination mit klarer Signaletik für den Gast zu einem Labyrinth voller Eintauchmöglichkeiten in die Schauplätze der Thematik.

    Übung im Glück / Event für Hörspielproduktion, Basel


    Claude Salmony, eine feste Grösse unter den Hörspiel-Regisseuren im deutschsprachigen Raum, lädt ein zum glücklich sein. In sechs Räumen des altehrwürdigen Hörspiel-Studios von Radio SRF 2 Kultur auf dem Basler Bruderholz steigt ein Fest mit Essen, Trinken, Rauchen und Musik; eine „Übung in Glück“. Alle Räume sind mikrofoniert und jedes Gespräch wird aufgenommen, aus dieser Fülle entsteht in der Nachbearbeitung ein Hörspiel.
    Die Hörspielstudios wurden 1978 erbaut und die Inneneinrichtung hat sich seither nicht geändert. Da das visuelle Erscheinungsbild anders als bei einem Fernsehstudio bei einer Hörspiel-Produktion unwichtig ist, ging nur die Technik mit der Zeit. Man wähnt sich in einer Zeitkapsel.
    Bravo Ricky inszeniert die verschiedene Räume so, dass sie zu unterschiedlichen Gesprächen anregen; Stammtisch, Sofarunde, Buffetschlacht, intimes Zwiegespräch oder gesangvolle Raucherrunde. In enger Zusammenarbeit mit der Tontechnik werden Lösungen gesucht für’s Unterbringen der Mikrofone; optimal für die Aufnahme und doch zurückhaltend platziert.

    Minigolf Hinterhof Offspace, Basel


    Minigolfbahn auf der Hinterhof Dachterasse.

    Finger Food Forest, Basel


    Raumgestaltung für den Silvesterevent «Finger Food Forest» in Basel.

    EM Kunstturnen, Sportmuseum Lounge, Bern


    Während der EM für Kunstturnen (PostFinance Arena, Bern) bildet eine Lounge mit musealem Charakter das Rahmenprogramm. In den Wettkampfpausen können die Besucher auspannen und austauschen – oder noch tiefer in die Welt des Kunstturnens eintauchen: Historische Turngeräte und Pokale, eine Bibliothek, historische Fotografien und eine Begleitpublikation (Mannsweiber und Kindfrauen – Einsichten in die Geschichte des Kunstturnens in der Schweiz), ermöglichen Einblicke in die Kunstturngeschichte der Schweiz seit circa 1950.
    In Anspielung auf das goldene Zeitalter (1959-60) des schweizerischen Kunstturnens orientiert sich die Installation farblich und formell an verganenen Zeiten – Für Sitzmöglichkeiten und schummrige Beleuchtung sorgen Originale aus eben dieser Epoche.
    Bravo Ricky war hierbei zuständig für Raumkonzept, Materialisierung und Umsetzung. In enger Zusammenarbeit mit Benedikt Wyss und dem Sportmuseum Schweiz.

    Ikea Democratic Design Days, Zürich


    Konzeption, Planung und Umsetzung der Szenografie für den zweitägigen Event «IKEA Democratic Design Days» im Kunsthaus Zürich.
    Im Foyer zeigt eine kleine Ausstellung einige der Ikea-Ikonen für demokratisches Design, als Podeste dienen dabei gestapelte Flatpacks – ein bekanntes Elememt der IKEA-Identität. Lange Stehtische aus Kork-Tischplatten bilden den Raum für Austausch in den Vortragsspausen und das Mittagsessen für die rund 200 Besucher.
    Der Sitzbereich im Vortragssaal leuchtet, dem Corporate Design des Events entsprechend in frischem Gelb, und wirkt als Kontrast zum eleganten Innenausbau des Raumes.

    I never read, art book fair, Basel


    Konzeptentwicklung, Planung und Umsetzung der Raum-und Messestandgestaltung - in enger Zusammenarbeit mit dem «I Never Read»-Team. Die Messe fand im Juni 2015 in der Kaserne Basel statt.

    Sportmuseum Foyer, Basel


    Gestaltung des Sportmuseum - Eingangsbereichs für verschiedene Veranstaltungen (Eröffnung, Museumsnacht, Vernissagen)

    Open Air Basel


    Konzeptentwicklung, Planung und Umsetzung der Geländegestaltung Open Air Basel 16.

    Social Muscle Club, Basel


    Konzeptentwicklung, Planung und Umsetzung der Eventgestaltung für den
    Social Muscle Club. Die Veranstaltungen fanden in verschiedenen Lokalitäten in Basel statt.

    La Mobiliere Pavillon, Paleo Festival Nyon


    Gestaltung des VIP–Pavillons der Mobiliar Versicherung am Paleo Festival in Nyon.